Diy-Projekt Garagen-Facelifting mit Wagner Sprühsystem

Ich hatte die Gelegenheit über Martina König von Lifestyle-for-me-and-you das

Wagner Sprühsystem WallPerfect FLEXiO 585

zu testen:

IMG_2664Die Aktion wurde von Friendtipps.eu ermöglicht!

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön, an alle, die uns diesen Test ermöglicht haben!

Was ist das Wagner Sprühsystem WallPerfect FLEXIO 585?

Es ist ein flexibles Handsprühgerät für Innen und Außen!

Für Projektgrößen von klein bis groß.

Es hat zwei Sprühaufsätze, für dick- und dünnflüssige Materialien, mit denen man Wandfarben genauso wie Lacke und Lasuren auftragen kann:

IMG_2704

Es können durch die X-Boost-Turbine und mit der I-Spray Düse fast alle handelsüblichen Materialien

ohne Verdünnung verarbeitet werden.

Die Luft- und Farbmenge kann stufenlos geregelt werden:

IMG_2698

Der Sprühstrahl kann horizontal oder vertikal eingestellt werden.

Der Ideengeber für dieses Projekt war mein Freund Walter, der gleich vorschlug,

dass wir das Gerät an der Garage von meinem Papa ausprobieren könnten.

Die Garage ist schon sehr alt und wir haben keine Erinnerung mehr daran,

wann sie das letzte mal ein „Facelifting“ bekommen hatte.

 An einem Samstag, die Sonne schien, rückte mein Freund mit seiner Mama bei meinem Papa und mir an.

 Zur Belohnung stand nach dem Projekt gemütliches Grillen auf dem Programm,

aber nur für diejenigen, die auch aktiv am Projekt teilnahmen 😉

 Erstmal mussten wir die Garage leer räumen, da stand doch einiges an Maschinen, Werkzeugen, Regalen etc. drin,

eben das, was sich im Laufe der Jahre so ansammelt.

Garage voll

 Danach machten wir uns daran, die Garage zu fegen und sie von Spinnweben zu befreien.

 Dann ging es endlich los!

 Auspacken und das Sprühsystem zusammen bauen, hat mein Freund übernommen!

Einmal alles durchlesen, zusammen bauen, fertig. Ganz easy!

Vorher sollte man natürlich genau wissen, was man besprühen möchte und mit welcher Art von Farbe.

 Zusammenbau 1Zusammenbau 2

 Zusammenbau fertig

Die Farbe, Werkzeuge und weitere Utensilien haben mein Papa und mein Freund zusammen bereit gestellt 🙂

Farbe umrühren, Generation old schaut fasziniert zu, was Generation young anstellt:

2 Generationen

Dann ging es mit dem Sprühen los:

Sprühen

Wir haben das Gerät vertikal und auch horizontal eingesetzt.

Das Gewicht des einsatzbereiten Gerätes ist in meinen Augen schon recht heftig, selbst mein Freund bestätigt das.

Leider haben wir versäumt es zu wiegen, werden wir nachholen.

Für Frauen ist das gefüllte Gerät schon recht schwer, trotzdem habe ich mich im Sprühen versucht.

Die Anwendung ist denkbar einfach, den Hebel ziehen und loslegen.

Es bedarf am Anfang ein wenig Übung, damit man einen gleichmäßigen Farbverlauf hinbekommt, was aber daran liegt, wie gleichmäßig man den Strahl über das Material führt.

Das Mauerwerk der Garage ist sehr grob und man konnte sehr schön beobachten, wie die Farbe sich sehr gut verteilte.

grobes Mauerwerk

Mein Freund hat dann die Decke der Garage gesprüht und das war wirklich der anstrengeste Teil der ganzen Arbeit, denn das Gerät ist dafür einfach zu schwer. Für kleinere Flächen über Kopf sicherlich geeignet.

Die Anwendung von oben nach unten zu sprühen (oder eben umgekehrt)  war bei der Garage schon sehr grenzwertig, vom körperlichen Aufwand gesehen. Es einfacher, wenn man einen Gurt hätte, um das Gerät umhängen zu können.

Nicht zu verachten, ist auch die Verneblung der Farbe, die bei der Arbeit entsteht. Wir haben ohne Mundschutz gearbeitet. Besser wäre es, bei größeren Projekten mit Mundschutz zu arbeiten.

Wir waren nach der Fertigstellung fix und foxi, aber mit dem Ergebnis unglaublich zufrieden!

Garage vorher Garage hinterher

Unser Fazit:

Der Montagekoffer ist einfach toll, jedes Teil kann ordentlich verpackt und transportiert werden.

Die Montage ist sehr einfach.

Die Anwendung ist sehr einfach.

Reinigung nach Gebrauch mit Wasser, ist mit leichtem Aufwand verbunden.

Für kleinere Projekte absolut perfekt geeignet.

Für unser Do-it-youself Garagen Facelifting war das Gerät nicht unbedingt geeignet. Es ist machbar, jedoch ist der körperliche Einsatz nicht zu verachten.

Das Ergebnis ist auf jeden Fall perfekter, als wenn wir von Hand gestrichen hätten.

Alles in allem sind wir sehr zufrieden mit dem Gerät und wir haben schon die nächsten Ideen für den weiteren Einsatz, genauso wie Anfragen von Freunden, die das Gerät auch gerne testen wollen!

Weitere Informationen zum Gerät können auf der Internetseite der Wagner-Group eingeholt werden!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: